Pflanzaktion mit dem Umweltbeirat

Zusammen mit dem Umweltbeirat der Stadt Bad Schwartau haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b, der Klasse 2d und der Klasse 4c am Kirchanger in Rensefeld rund 1000 Blumenzwiebeln (Krokusse und Narzissen) gesetzt.


Diese Aktion hat allen Beteiligten viel Freude bereitet. Alle warten nun gespannt auf den Frühling.

Schneckenparadies

Wir, die Klasse 3b, waren mit Frau Rieckermann draußen auf dem Dinohof. Dort haben wir zusammen ein Schneckenparadies mit viel Mühe gebaut. Wir haben immer neue Ideen gesucht. So ist nach und nach unser Schneckenparadies entstanden.

Ein paar Teile vom Paradies sind beim Bauen immer wieder umgefallen. Manchmal waren wir kurz vorm Aufgeben, aber wir haben weiter gemacht. Am Ende haben wir es gemeinsam fertig gestellt. Das hat uns so viel Spaß gemacht, deswegen bauen wir jetzt öfters ein Schneckenparadies. Dabei haben wir sehr viel Interessantes über die Schnecken gelernt.

Maxi (3b)

 

Maskenpflicht

Die Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein müssen auch im Unterricht am Platz wieder eine Maske tragen. Das gab Bildungsministerin Karin Prien heute bekannt. „Unser oberstes Ziel bleibt die Sicherstellung des Präsenzunterrichts für alle Schülerinnen und Schüler“, erläuterte die Ministerin. „Um dieses Ziel zu erreichen, kehren wir zur Maskenpflicht am Platz zurück.“

Da die Maskenpflicht erst im Zuge einer neuen Verordnung rechtskräftig wiedereingesetzt werden kann und dazu das Kabinett sowie auch der Landtag in einem ordentlichen Verfahren beteiligt bzw. gehört werden müssen, gilt die neue Verordnung voraussichtlich ab Montag (22. November).

Wesentliche Punkte der neuen Schulen-Corona-Verordnung werden sein:

– Nachdem die Maskenpflicht zuvor am Sitzplatz ausgesetzt worden war, gilt sie nun wieder im gesamten Schulgebäude. Eine Ausnahme soll lediglich dann gemacht werden, wenn es um Spracherwerb geht. (z. B. Deutschunterricht, DaZ oder auch wenn es pädagogisch geboten ist, wie in bestimmten Situationen im Förderbereich).

– Die Testpflicht gilt weiter: Alle ungeimpften Schülerinnen und Schüler MÜSSEN sich zwei Mal pro Woche in der Schule testen; die geimpften und genesenen Schülerinnen und Schüler SOLLEN die Gelegenheit wahrnehmen, sich in der Schule zu testen. Das gilt ebenso für alle an Schule Beschäftigten.

– Sollte es einen bestätigten Fall in einer Lerngruppe geben, wird in dieser Lerngruppe auch weiterhin fünf Schultage lang TÄGLICH getestet. Auch den Genesenen und Geimpften wird dringend empfohlen, an den Testungen in der Schule teilzunehmen.

Ministerin Karin Prien appellierte: „Tragen Sie ab sofort wieder die Maske auch am Platz. Die Situation in Schleswig-Holstein ist nicht dramatisch, sondern beherrschbar und wir wollen alle gemeinsam dafür sorgen, dass es so bleibt. Wir haben die höchsten Impfquoten im Land, gerade die Jugendlichen ab 12 sind hier Vorreiter in Deutschland. Die Schulen in Schleswig-Holstein müssen geöffnet bleiben. Lassen Sie uns, lasst uns auch deshalb gemeinsam gegen das Virus kämpfen.“

Ehrung – Laufabzeichen

HURRA – WIR HABEN GEWONNEN!

Schon seit vielen, vielen Jahren beteiligen wir uns am Laufabzeichenwettbewerb der Schulen in Schleswig-Holstein.

Auch im vergangenen Jahr haben wir unseren beliebten Lauftag durchgeführt.

Zwar mussten wir wegen Corona auf das leckere Obst und Gemüse des Vereins der Freunde und Förderer verzichten und durften auch nicht alle gemeinsam laufen, aber wir sind innerhalb der Kohorten gelaufen und haben für einen Tag die Coronapandemie vergessen können.

Im Kieler „Haus des Sports“ wurden wir dafür geehrt, dass wir den Laufabzeichenwettbewerb im vergangenen Schuljahr erfolgreich durchgeführt haben.
Bei einem großen Festakt mit 16 anderen Schulen nahmen Linn und Mathis aus der 2b den Gewinn in Höhe von 200 € stellvertretend für alle Kinder unserer Schule in Empfang.

Wir sind stolz auf euch! Weiter so!

Eure Fachschaft Sport

Zeit für Kinderrechte

Die Klasse 4b hat an einem Projekt des Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein teilgenommen.

Gemeinsam mit dem „Zeit für Kinderrechte“-Team haben sich die Schülerinnen und Schüler am 9. und 10. November auf Entdeckungsreise rund um das Thema „Kinderrechte“ begeben. Dabei haben sie spielerisch ihre Rechte kennengelernt und dazu aktiv Aufgaben an verschiedenen Stationen gelöst.

Rückmeldung zu der Aktion „Zu Fuß zur Schule“

Unsere Schule hat an der dreiwöchigen Aktion „Zu Fuß zur Schule – Wege für ein besseres Klima“ teilgenommen.


Die Kinder haben fleißig Stempel in ihrem Schulwegpass gesammelt. Pro Tag gab es einen Stempel. Insgesamt wurden in unserer Schule 4448 Stempel verteilt.

Die gesammelten Stempel werden nun als „Grüne Meilen“ an das Klima-Bündnis weitergereicht und auf der UN-Klimakonferenz übergeben.

Es wäre schön, wenn unsere Schülerinnen und Schüler ihren Schulweg auch weiterhin hauptsächlich zu Fuß, mit dem Rad oder dem Bus zurücklegen würden.

Ausflug zum Bungsberg

Augen auf! Der Wald ist voller Spuren!

Am 26. und 28. Oktober stand für die Klassen 1c und 1d sowie 1a und 1b ein toller Ausflug vom Bildungsspaß Ostholstein auf dem Programm. Mit dem Doppeldeckerbus ging es zum Bungsberg. Dort konnten die Kinder bei tollem Wetter einen ganzen Vormittag im Wald verbringen und dabei jede Menge spielen und lernen.

Obwohl wir im Wald nicht viele Tiere sehen, finden wir trotzdem jede Menge Spuren. Federn am Boden, ein angefressenes Blatt oder ein abgenagter Zapfen können uns verraten, welches Tier hier war. Aber auch der Mensch hinterlässt Spuren und verändert dadurch auf vielfache und oft dauerhafte Weise unsere Umwelt.

Weitere Bilder finden sich in der Galerie!

Kinderoper 2021 – Es war einmal…

Am 22. und 23. September war die TourneeOper wieder zu Gast an der Grundschule Bad Schwartau. Diesmal stand das Stück „Es war einmal…“ auf dem Programm. Für jede Klassenstufe fand eine Aufführung statt. Die Kinder hatten viel Freude an der Kinderoper und konnten nach der Aufführung noch einige Fragen an die Schauspieler stellen.

Zum Inhalt:

Professor Zacharias Zauberkobel ist ein verschrobener Erfinder, der neben vielen anderen nützlichen Dingen – wie z.B. einem Bettdeckenhochheber – auch ein ganz besonderes Märchenbuch erfunden hat: das Märchenexplorationszauberbuch. Davorsitzend kann er seinen Feierabend genießen und seine Lieblingsmärchen lesen und sehen wie in einem echten Kinofilm.

Doch eines Abends passiert etwas Überraschendes. Eine der Märchenfiguren aus seinem Buch macht sich selbstständig und landet mitten im Wohnzimmer des Professors. Und nicht nur das. Es handelt sich um seine Lieblingsfigur, den gestiefelten Kater, der sich noch dazu als sehr charmante Katze entpuppt und ihm eine haarsträubende Geschichte erzählt. Das Märchenland sei in Gefahr, da die böse Hexe Davina Diavolo den zerbrochenen Spiegel des Teufels aus der Schneekönigin reparieren konnte und nun auf dem Weg ist, alle Märchen ins Gegenteil zu verdrehen. So wird Aschenputtel ihren Prinzen nicht kennen lernen und daher nicht heiraten können, Dornröschen nie mehr erwachen, und Gretel die böse Hexe beim Kinderbacken eifrig unterstützen.

Nur ein mutiger, Märchen liebender Mensch, der in die Welt der Märchen reist, kann noch Rettung bringen. Und nicht nur das, dem Professor bleibt nur noch Zeit bis zum Morgengrauen, um sieben spannende Aufgaben zu lösen. Zum Schluss muss er der Schneekönigin ihre liebste Schneeflocke abluchsen und mit Hilfe der gestiefelten Katze die Kraft des bösen Spiegels für immer zerstören. Wird es den beiden Helden gelingen die Märchenwelt zu retten? Das Gute muss einfach über das Böse siegen… und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Das „Grüne Klassenzimmer“

Am 8. und 9. September 2021 unternahmen die drei vierten Klassen unserer Schule einen Ausflug zum „Grünen Klassenzimmer“ im Naturerlebnisraum Schwartautal. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern eine Unterrichtseinheit zum Thema „Wildtiere in der Stadt“ angeboten. Stadtjäger Wolfgang Scharf hatte dafür jede Menge Dinge zum Anfassen und Anschauen mitgebracht.

Außerdem berichteten Anja Heidemann und Rudolf Meisterjahn vom Umweltbeirat über die verschiedenen Fledermausarten, die in Bad Schwartau und Umgebung leben und erläuterten die Kleinbiotope im „Grünen Klassenzimmer“, wie z.B. das Insektenhotel oder den Tümpel.

Die Viertklässler hatten einen spannenden und informativen Vormittag und hoffen, dass es im nächsten Jahr einen weiteren tollen Tag in der Natur gibt. Hegeringleiter Tim Techau kündigte an, dass der Walderlebnistag, der dieses Jahr coronabedingt ausfallen musste, im Mai nachgeholt werden soll.